Hilden im Wandel

(Die Transition Initiative in Hilden)

Insekten-Oasen

Zwei unserer Bürgerbeete stellten sich nach etwas mehr als einem Jahr als ungeeignet für den Gemüsebau heraus. Da kam Axel auf die Idee, aus diesen Beeten Insekten-Oasen zu machen. Die Stadt hatte nichts dagegen, uns so legten wir im Oktober 2015 los.

Dafür entfernten wir einige der Unkräuter, die für Insekten nicht sonderlich geeignet sind. Ebenso kamen zahlreiche Reste unserer Gemüsepflanzen in die Bio-Tonne. Einige wenige, die vielleicht noch Nutzen haben werden – entweder für uns oder für Insekten – haben wir aber stehen lassen.

Danach haben wir einen Zaun aus Stöckchen errichtet, um es den Hunden etwas schwerer zu machen und zuletzt noch diverse Wildblumen eingesät, beispielsweise die wilde Möhre. Im Frühjahr 2016 dürften die Wildblumen dann auf den Beeten zu sehen sein.


Die Insekten-Oase in der Marie-Colinet-Straße

Die Insekten-Oase in der Mozartstraße

2016

Inzwischen ist der Frühling wieder eingekehrt und die Insektenoasen haben sich verändert. Hier ein paar Fotos:


Die Insekten-Oase in der Marie-Colinet-Straße

Die Insekten-Oase in der Mozartstraße

Vier einfache Fragen und eine Aufforderung

Warum?

Was?

Wie?

Wo?

Aktiv werden!

Termine

Legende:
I in Hilden, von uns (mit-)organisiert
H in Hilden, von anderen organisiert
E extern, also außerhalb Hildens

Befreundete Initiativen

Inhaltsverzeichnis