Hilden im Wandel

(Die Transition Initiative in Hilden)

Eine weitere Baumscheibe mit Gemüse

Auf der Suche nach einem weiteren Bürgerbeet sind wir neben dem Spielplatz in der Marie-Colinet-Straße fündig geworden. Durch die Ausrichtung nach Süden schien es uns für den Gemüseanbau geeignet. Leider stellte sich dann heraus, dass der Boden sehr ungeeignet ist und zudem gab es immer wieder Probleme mit Hundekot, weshalb wir im Herbst 2015 daraus eine Insekten-Oase gemacht haben.

Am 28. August 2014 haben wir bei einer Baumscheibe in der Marie-Colinet-Straße das Unkraut entfernt und am Tag darauf einige Setzlinge gepflanzt. Wir hoffen, dass das Herbstwetter mild genug ausfällt, damit aus diesen Setzlingen noch was wird, was im Spätherbst und im Winter geerntet werden kann. Der Winter war tatsächlich so mild, dass man noch im Frühjahr davon ernten konnte. Insbesondere gab es viel Grünkohl.

Im nächsten Jahr haben wir dann erst mal Lauch und Sellerie stehen gelassen. Auch zwei Grünkohl, weil diese schön aussahen und weil wir davon vielleicht noch Saatgut nehmen möchten — diesmal aber eher aus Neugier, weil zu befürchten ist, dass sich der Grünkohl mit dem Kohlrabi verkreuzt haben wird.

Im Inneren der Baumscheibe haben wir vorne drei Tomatenpflanzen gesetzt und hinten Bohnen gesät. Leider sind die Pflanzen nur sehr schlecht gewachsen. Sowohl Tomaten als auch die Bohnen sind nur 10 Zentimeter groß geworden, obwohl beide bis zu 2 Meter hoch hätten werden können.

Da wir nicht nur mit dem Boden Probleme hatten, sondern auch massiv mit freilaufenden Hunden, haben wir im Herbst 2015 beschlossen, das Beet zu einer Insekten-Oase umzumünzen.

Vier einfache Fragen und eine Aufforderung

Warum?

Was?

Wie?

Wo?

Aktiv werden!

Termine

Legende:
I in Hilden, von uns (mit-)organisiert
H in Hilden, von anderen organisiert
E extern, also außerhalb Hildens

Befreundete Initiativen

Inhaltsverzeichnis