Hilden im Wandel

(Die Transition Initiative in Hilden)

Aktiv werden

Wie wird in einigen Jahren das Leben ohne Erdöl aussehen? Und was können wir bereits jetzt unternehmen, damit wir uns auch dann noch wohlfühlen? Ich habe mir ein paar Gedanken hierzu gemacht und einfach mal alles, was mir so in den Sinn kam, hier zusammengetragen.

Die Befriedigung vieler unserer Grundbedürfnisse hängt vom Erdöl ab. In der nachfolgende Liste, die im Wesentlichen der Maslowschen Bedürfnispyramide entspringt, gehe ich die menschlichen Grundbedürfnisse der Reihe nach durch: Welcher Zusammenhang besteht mit dem Erdöl? Welche Auswirkungen wird ein Weniger an Erdöl auf das Bedürfnis und dessen Befriedigung haben? Was kann man (jetzt schon) tun, damit diese Auswirkungen nicht irgendwann einen erdrutschartigen Zusammenbruch bewirken?

Haben Sie weitere Anregungen zu dem Thema? Über eine Mail hierzu freue ich mich sehr!

Zuletzt möchte ich noch darauf hinweisen, dass die hier wiedergegebenen Ausführungen größtenteils auf Überlegungen von mir beruhen und ich diese meist nicht auf Korrektheit überprüft habe. Möglicherweise sind einige Dinge fehlerhaft oder gar komplett falsch. Versuchen Sie im Zweifelsfalle selbst die Korrektheit zu prüfen. Das ist ohnehin bei Informationen aus dem Internet viel sinnvoller!

Vier einfache Fragen und eine Aufforderung

Warum?

Was?

Wie?

Wo?

Aktiv werden!

Termine

Legende:
I in Hilden, von uns (mit-)organisiert
H in Hilden, von anderen organisiert
E extern, also außerhalb Hildens

Befreundete Initiativen

Inhaltsverzeichnis